Darker Than Black Wiki
Advertisement

Zusammenfassung[]

Suō und July treffen auf Kiko Kayanuma, Mayuko und Gai Kurasawa. Suō trifft ihre Mutter wieder am Flughafen. Diese erzählt ihr, dass Suō seit acht Jahren tot ist und sie nur Shion sein kann.

Misaki ist zusammen mit Genma Shizune auf der Suche nach BK-201. Sie bekommt einen Einblick in die Mitaka-Akten. Bei einem Treffen zwischen Mina Hazuki, ihrem Grossvater und Yōko Sawasaki taucht Hei auf. Dieser entführt Yōko.

Inhalt[]

Misaki Kirihara benutzt ein Gerät, mit dem sie anscheinend Hei's Stimme hört.

Suō und July befinden sich in einer Metro. Suō denkt über die Worte von Hei nach. Er möchte sie nicht für ihre Schüsse beschuldigen.

Die Metro hält an, Kiko Kayanuma und Mayuko steigen heftig diskutierend ein. Sie entdecken Suō und sehen in ihr eine Ähnlichkeit zu einer Filmfigur. Suō niest und beide bemerken, dass sie krank ist. Mayuko möchte sie nach Hause mitnehmen und schibst Kiko in ihre Richtung. Diese fällt vor Suōs Füsse, während diese den Kopf auf die Schulter Julys legt und schläft.

Hei rasiert sich und holt aus einem Versteck im Boden seinen Mantel, seine Drahtseile und seine Messer hervor.

Auf einem Bildschirm laufen Nachrichten, in denen die Waffe von Suō sichergestellt wird. Die japanische Polizei, darunter auch Misaki, diskutieren ob Izanami die Waffe gehört. Misaki vermutet, dass BK-201, falls Izanami sich in Tokyo befindet, zuerst dorthin reisen wird.

Suō wacht in einem fremden Bett auf. Die Wände sind voller Poster und neben ihr liegen Plüschtiere. July wurde von den zwei Mädchen frisiert und tritt durch die Tür.

Misaki bekommt eine CD mit Daten über die Mitaka-Akten. Sie denkt darüber nach, dass diese Frau zusammen mit Hei beim Vorfall des Heaven's Gate eine grosse Rolle gespielt haben könnte. Während sie die CD in den Computer schiebt und das Passwort IZANAMI eingibt, glaubt sie, dass sich die junge Amber hinter ihr befindet. Sie dreht sich wieder an den Bildschirm und staunt. Eine Frauenstimme beginnt mit ihr zu reden.

Suō bekam von Kiko und Mayuko neue Kleider. Diese finden jedoch, das sie darin ziemlich schrecklich aussieht. Als Suō sich auch noch bedankt und ihnen sagt, dass sie die Kleider mag, meint Mayuko, sie hätte wirklich ein ausgezeichnetes Schauspieltalent. Möglicherweise sei es auch nur ihre Art. Suō möchte ins Ikebukuro gehen. Kiko und Mayuko sind erstaunt, dass sie so angezogen dort hin will. Sie rätseln, wie lange sie wohl schon die Otome-Strasse sehen will. Die drei Mädchen sehen sich ein Album an mit Fotos von Suōs Mutter. Suō erzählt ihnen, dass ihre Mutter fortgegangen ist, als sie klein war.

Gai Kurasawa erfährt von Suō und ihrer Mutter. Dieser findet die ganze Geschichte rührend. Mao starrt ihn böse an und scheint eine gewisse Abneigung gegenüber ihm zu verspüren. Kiko und Gai möchten bei der Suche nach der Mutter helfen, natürlich gegen die Bezahlung von Suō.

Misaki und Genma Shizume möchten von ihrem Chef, Goro Kobayashi, den Aufenthaltsort von BK-201 erfahren. Dieser erzählöt es ihnen jedoch nicht und beim Verlassen des Büros deutet Genma an, dass er die restlichen Personen finden möchte, die etwas über Izanami wissen. BK-201 soll sich dann ebenfalls dort befinden. Misaki geht noch einmal die Mitaka-Akten durch den Kopf:
Izanagi blickt über den Grund des falschen Sees, auf Izanami wartend. Izanami wird den Grund des Sees überqueren und vielleicht werden sich die beiden treffen. Wenn das geschieht, werden Himmel und Erde sich spalten in zwei Teile und das Tor zur Hölle wird seinen Weg hierher öffnen. Aus dem Gate wird einer hervorkommen, ein unbekanntes Wesen und der Kampf wird bis zur Unendlichkeit fortgeführt

Gai und Kiko befinden sich vor einer Baustelle, aus dem ein Gebäude werden soll. Gai glaubt, dass Suōs Mutter hierher zurückkommen wird eines Tages. Sie erfahren, dass diese sich aber momentan in Übersee befindet. Suō geht noch einmal alleine dorthin. Sie trifft auf Madame Oreille, die ihr mitteilt, dass ihre Mutter um 8 Uhr mit dem Flugzeug in Haneda landen wird. Sie begeben sich zum Flughafen.

Mina Hazuki und Yōko Sawasaki befinden sich in einem Raum mit Mina's Grossvater. Dieser ezählt ihr, dass ihre Mutter im Sterben liegt und sie sie besuchen soll. Mina erklärt ihm, dass sie ihm nicht verzeihen kann, dass er sie aus dem Haus geworfen hat.

Yōko, die aus dem Zimmer gegangen ist, folgt einem Mann. Dieser gibt sich als Hei zu erkennen. Yōko wird bewusstlos und von Hei über die Schulter genommen. Misaki und Genma treffen ein, Genma benutzt seine Contractorfähigkeiten um Hei zu folgen, der durch das Fenster verschwunden ist. Beide steigen in Lastwagen ein. Hei kann Genma abhängen auf einem Flugplatz, als gerade ein Flugzeug startet. Hei rennt und wird von Mina attackiert, die er aber schnell besiegt.

Suō trifft ihre Mutter am Flughafen. Kiko und Gai gehen wieder, nachdem Gai erwähnt man soll solch ein Spektakel unter den zwei Beteiligten lassen. Suōs Mutter schliesst sie in ihre Arme und nennt sie Shion. Auf der Fahrt mit dem Auto macht Suō sie darauf aufmerksam. Ihre Mutter hält mitten in der Strasse an und sagt verzweifelt, dass das gar nicht sein kann, da Suō schon seit acht Jahren tot ist.

Vorschau[]

Als das Mädchen herausfindet, das alles eine Lüge ist, läuft sie fort in eine pechschwarze Hölle, in eine unbewohnte Leere. Und... sie hängt weiter an etwas.

Advertisement